Großer Bronzener Stern des Sports für den SCB 04/26

Der SCB 04/26 hat den „Großen Stern des Sports“ in Bronze gewonnen. Gewürdigt wurde damit das Projekt „Open Sunday“; der Verein öffnet an Sonntagnachmittagen Sporthallen und bietet damit ein niedrigschwelliges Bewegungsangebot für Kinder im Grundschulalter. 

Kostenlos und ohne Vereinsmitgliedschaft werden Kinder in Bewegung gebracht, die ein traditionelles Sportangebot nicht kennen, wie zum Beispiel aus Flüchtlingsfamilien.  

 

"Fast 800 Kinder kamen zu den 21 Terminen - eine überwältigende Bilanz", so resümierte Georg Winkler, Jurymitglied und Redakteur der Sportredaktion von der NW die bisherige Resonanz.

 

Bei dem Wettbewerb "Sterne des Sports" zeichnen der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Volksbanken und Raiffeisenbanken gesellschaftlich engagierte Vereine aus. Der SCB erhält ein Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro.

 

Volksbank-Vorstand Reinhold Frieling  erklärte:

 

„Mit der Wahl des SC Bielefeld 04/26 haben wir einen höchst innovativen Verein zum Sieger erkoren, der Kindern einen leichten Zugang zum Sport und sozialer Teilhabe ermöglicht. Nur mit viel Manpower, Durchhaltevermögen und Organisationstalent konnte der Erfolg von „Open Sunday“ gelingen und wird sich gewiss fortsetzen“.

 

Weitere Infos zu den "Sternen des Sports" hier.

Die Neue Westfälische berichtete hier.

SC Bielefeld 04/26 zum Stützpunktverein des DOSB ernannt

Der Deutsche Olympische Sportbund fördert mit seinem Programm „Integration durch Sport“ in Bielefeld vier Vereine - neben dem SV Brackwede, ASV Atlas, dem Bellzett -als zweiter Verein in Bielefeld Sudbrack- der SC Bielefeld 04/26.

 

Mit der Anerkennung ist auch eine finanzielle Förderung verbunden. Diese erstreckt sich über einen Zeitraum von fünf Jahren bis 2021, um dauerhaft und nachhaltig die Strukturen für eine gelingende Integration in den ausgewählten Vereinen zu unterstützen.

 

Zwölf Bielefelder Vereine hatten sich beim Sportbund Bielefeld um die Anerkennung beworben. Letztendlich erfüllten der ASV Atlas, das Bell-Zett, der SV Brackwede und der SC Bielefeld 04/26 die Vorgaben des DOSB. 

 

Zu diesem Ergebnis kam der Beirat des Sportbundes Bielefeld zu Fragen der Integration, in dessen Namen Riza Öztürk (Integrationsbeauftragter des Stadtsportbundes Bielefeld) die Ernennungsurkunden übergab.

 

Weiterführende Links:

SCB 04/26 erhält den Präventionspreis der Stadt Bielefeld

Präsident Axel Gerlach erhält Auszeichnung von Oberbürgermeister Pit Clausen und Polizeipräsidentin Katharina Giere - Aktion „Alkoholfrei Sport genießen“ gratulierte mit einer Grußbotschaft

 

Der SCB 04/26 wurde am Donnerstag, den 26.1.2017 mit dem Präventionspreis 2017 des Sozial- und Kriminalpräventiven Rates (SKPR) der Stadt Bielefeld ausgezeichnet. Überbracht wurde die Anerkennung von Oberbürgermeister Pit Clausen.

 

Als einziger Verein in Bielefeld untersagt der SCB 04/26 bereits seit 2015 den Ausschank von alkoholischen Getränken auf der Sportanlage Sudbrack während sämtlicher Aktivitäten der Fußballjugend des SCB 04/26. Damit setzte der Club ein Zeichen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und zeigt, dass dieser besonders verantwortungsvoll mit dem Thema Kinder- und Jugendschutz und hier im Besonderen der Suchtprävention umgeht.

 

"Der Sportclub 04/26 hat 2015 mit dieser Entscheidung Mut bewiesen", lobte Oberbürgermeister Clausen, Mitglied der SKPR-Lenkungsgruppe, und führte aus:

"Der Sportclub Bielefeld 04/26 ist der erste Verein, der konsequent die Belange des Jugendschutzes und der Prävention umsetzt."

 

Polizeipräsidentin Katharina Giere, ebenfalls Mitglied der SKPR-Lenkungsgruppe, überreichte Clubpräsident Axel Gerlach zusätzlich 500 Euro Preisgeld.

 

Axel Gerlach war in Sachen Verzicht auf den Alkoholausschank zunächst skeptisch: "Ich bin auch für die Finanzen im Club zuständig. Natürlich gab es Einbußen. Aber wir wären ein schlechter Verein, wenn wir das nicht kompensieren könnten."

Zumal der Verein durch das Verbot alles andere als einen Rückgang seiner Mitgliederzahlen verzeichnete: SCB-Geschäftsführer Frank Riedel betont: " Wir haben seit 2015 306 Neuzugänge. Davon ein Großteil Jugendsportler. Angetrunkene Jugendtrainer oder Eltern wurden seither nicht mehr gesehen".

 

In einer Grußbotschaft gratulierte die Aktion „Alkoholfrei Sport genießen“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zur Verleihung des Präventionspreises 2017.

 

Weitere Gäste der Preisverleihung waren: Thomas Niekamp (Sozial- und Kriminalpräventiver Rat Bielefeld), Karl-Heinz Voigt (Koordinator Qualifizierung und Lehrarbeit des Fußballkreises Bielefeld), Lutz Peter Oberschelp (Mitglied des Vorstands des Fußballkreises Bielefeld). 

Preisverleihung: Holger Ziegler (1. v. l.), Katharina Giere und Pit Clausen (3. v. r.) vom SKPR überreichen den SCB-Funktionären (v. l.) Axel Gerlach (Präsident), Frank Riedel (Geschäftsführer) und Michael Voll (Förderverein Jugend) die Preisurkunde

Bielefelder Kinder - und Jugendsportpreis "KiJu" 2013, 2014, 2015, 2017 und 2019!

Bereit vier mal wurde der SCB 04/26 von der Sportjugend im Bielefelder Rathaus den Bielefelder Kinder- und Jugendsportpreis KiJu prämiert.

 

Gefördert werden damit besondere, kooperative, innovative, zukunftsweisende oder bewährte Good-Practice-Beispiele, Initiativen und Aktivitäten in der sportlichen Kinder- und Jugendarbeit, die das Motto „Im Sport ist mehr drin“ verdeutlichen.

 

Der SC Bielefeld erhielt im Jahr 2013 den Preis für seinen Projektvorschlag "Starke Kids beim SCB" . Das Projekt beinhaltete Planung, Organisation und die Durchführung einer gemeinsamen Reise des SCB zum Fußballländerspiel gegen die Republik Irland am 11.10.2013 nach Köln mit der Fußballjugend des SCB.

 

Im Jahr 2014 erhielt der SCB 04/26 den Sonderpreis der Jury für seine Projekte "Stark im Stadtteil". Mit dem Preis wurde 2014 und 2015 die "Hausaufgabenhilfe" und  ein Selbstbehauptungstraining für Mädchen in Kooperation mit dem Verein BellZett e.V. refinanziert.

 

Im Jahr 2015 erhielt der SCB 04/26 den KiJU-Preis für die Initiative  "Gesamtkonzept zur Prävention sexualisierter Gewalt im Sportverein". Mit dem Preis wurden 2015 zwei Selbstbehauptungstraining für Mädchen und Jungen in Kooperation mit dem Verein BellZett e.V. sowie eine Weiterbildung zum Thema "Sexualisierter Gewalt in Sportvereinen" für Übungsleiter des SCB 04/26 refinanziert.

 

Im Jahr 2017 erhielt der SCB 04/26 den KiJU-Preis für seine Initiative  "Jugend bewegt den SCB 04/26" und die im Verein geleistete Jugendarbeit.

 

Im Jahr 2019 wurde der SCB 04/26 ein weiteres Mal mit dem KiJu-Preis ausgezeichnet für seine Initiative "Open Sunday im Sportunterricht". Dabei wurde in den Partnerschulen des SCB 04/26 der Open Sunday an einem Tag Bestandteil des Sportunterrichts. Über 600 Schüler und Schülerinnen erlebten  somit "live" den Open Sunday und lernten das Angebot auf diese Weise kennen.

Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT

Für das qualifizierte Angebot „Rückenfitness – ein gesundheitsorientiertes Bewegungsangebot für Erwachsene mit Aspekten der Rückenschule“ ist der Sportclub Bielefeld 04/26 bereits im Jahre 2010 mit dem Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT ausgezeichnet worden. Jetzt gibt es eine weitere positive Nachricht für den SCB 04/26. Dazu Adi Schmidt, Koordinator für dieses Angebot im SCB: „ Dieses Qualitätssiegel ist um zwei weitere Jahre bis 2014 verlängert worden!“

 

 

Zertifikat für besondere präventive und gesundheitsfördernde Sport- und Bewegungsangebote

Mit der Zertifizierung würdigt der Deutsche Olympische SportBund, gemeinsam mit dem Deutschen TurnerBund, dem Deutschen Schwimm-Verband und der Bundesärztekammer, den organisierten Sport für besondere präventive und gesundheitsfördernde Sport- und Bewegungsangebote in den Sportvereinen.

 

Nach Aussage des LandesSportBundes zeichnet sich dieses Qualitätssiegel in Nordrhein-Westfalen durch hohe Qualitätsansprüche aus. Nur die Angebote, die inhaltlich und organisatorisch nach zeitgemäßen und aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen arbeiten, erhalten diese Auszeichnung. Außerdem müssen die Leiterinnen bzw. die Leiter über besondere Qualifikationen verfügen und ihre Qualität beständig weiterentwickeln.

 

Noch einmal Adi Schmidt: „Wir können uns glücklich schätzen, daß wir mit Maike Elbracht eine erfahrene Sportwissenschaftlerin  gewinnen konnten, die auch die Rückenschullehrer-Lizenz besitzt.

Breitensport Ehrenpreis für den SCB

Im Februar 2011 erhielt unser Sportclub Bielefeld 04/26 den Breitensport-Ehrenpreis der Stadt Bielefeld. Von rechts: Bürgermeister Detlef Helling, Axel Gerlach, Vereinspräsident, und Günter Dammann, Marketing und Presse im SCB 04/26, Michael Fröhlich, Mitglied des Vorstandes des Sponsors Sparkasse Bielefeld.