Altliga Ü50

Neuer Ansprechpartner sind für Mannschaftsangelegenheiten der Ü-50 ist Steffen Krause, 0171-7014432, krause.steffen@t-online.de. 

Sprechzeiten auf der Sportanlage Sudbrack:  Mo, Mi + Do 17.30 - 19.00 Uhr oder nach Vereinbarung

 

Die bisherige Abteilungsleiter Volker Hodes, Mathias Schubert und Michael Bojko bedanken sich nach über 20 Jahren für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und scheiden aus.

 

Ansprechpartner für den Klöntreff bleibt Michael Bojko, 05206 -704990 oder michael.bojko@t-online.de.

Klöntreff

Seit einiger Zeit treffen sich in regelmäßigen Abständen überwiegend ehemalige Spieler der Altliga-Abteilung zum „Klönen“.

 

In geselliger Runde wird dabei gefrühstückt und sich zu allen möglichen Themen ausgetauscht.

 

Immer wieder leben auch die vielen Erlebnisse aus der gemeinsamen aktiven Zeit auf.

 

Die vierteljährlichen Treffen in wechselnden Lokalitäten finden ab 09:30 Uhr statt an folgenden Terminen:

 

Termine 2019: 07. März, 06. Juni, 05. Sept, 05. Dezember.

 

Wer dem aktuellen -noch kleinen- Kreis beitreten und sich zu den Treffpunkten informieren möchte kann sich gerne bei Michael Bojko, 05206 -704990 oder michael.bojko@t-online.de  melden.

SCB Ü50 Saison 2015/2016

Westfalenmeisterschaft 2014: Altliga Ü50 des SCB wieder erfolgreich!

SCB erfolgreich im "kleinen" Finale und den 3. Platz von 31 Mannschaften

­SCB erfolgreich im "kleinen" Finale und den 3. Platz von 31 Mannschaften

Der Sportclub Bielefeld 04/26 konnte zwar seinen 2013 errungenen Titel nicht verteidigen, kehrte aber als Dritter von 31 Mannschaften von der diesjährigen Westfalenmeisterschaft in Paderborn-Elsen zurück.

Während der DSC Arminia Bielefeld, Vorjahres-Vize, bereits in der Vorrunde ausschied, absolvierte der SCB 04/26, bei vier Siegen und zwei Unentschieden und 12:0 (!) Toren souverän die Gruppenphase. Damit war das Viertelfinale erreicht.

Hier traf die Mannschaft um Betreuer Robin Mönkemann auf Wattenscheid 09. Nach einem torlosen Unentschieden mußte das Neunmeterschießen entscheiden, und das gewann der SCB mit 4:2.

Das anschließende Halbfinale gegen Preußen Lengerich, den späteren Westfalenmeister 2014, ging mit 2:4 verloren. Lengerich siegte im Endspiel übrigens gegen Union Minden.

Das Fazit zog Jürgen Fielker, Abteilungsleiter Fußball im Sportclub Bielefeld 04/26: "Unsere Mannschaft hatte insgesamt acht Spiele zu bestreiten. Das Torverhältnis daraus lautete 18:6. Der großartige Erfolg bei der diesjährigen Westfalenmeisterschaft, auf den wir sehr stolz sind, ist, neben Platz 3, dass unsere Ü 50er in der regulären Spielzeit nicht nur keine Niederlage sondern auch kein Gegentor hinnehmen mußten. Erst im 9-Meter-Schießen des Halbfinalspiels, eine Verlängerung gibt es bei diesen Turnieren nicht, gab`s die erste und einzige Niederlage".

Weiter lesen: http://www.flvw.de/freizeit-und-breitensport/freizeitfussball/westfalen-meisterschaften-turniere/ue50.html

Unsere Altligamannschaft Ü50 wurde Vize-Kreismeister 2014

Stehend: Robin Mönkemann, Horst Sichelschmidt, Heinz Bröcker, Manfred Hoffmann, Maximo Bellanco, Stefan Beuchel. Knieend: Dieter Ossiek, Bernd Rülcke, Norbert Elseberg, Ulrich Mößinger, Arthur Dyck

 

 

Nach einer erfolgreichen Gruppenphase der Hallenrunde 2013/2014 ohne Niederlage und mit nur einem Unentschieden erreichten unsere „Oldies“ mit zwei 4:1 - Siegen im Viertel-und Halbfinale gegen SV Gadderbaum bzw. VfL Ummeln das Finale. Endspielgegner war, wie im Vorjahr, der DSC Arminia Bielefeld. Es standen sich somit zwei gleichwertige Mannschaften gegenüber, die sich aus vorangegangenen Endspielen bestens kennen.


Das Spiel bewegte sich auf hohem Niveau, wobei zunächst der DSC in Führung ging. Den Ausgleich erzielte Maximo Bellanco durch eine sehr schöne Einzelleistung. Anschließend wurden allerdings beste Einschussmöglichkeiten nicht genutzt, und unser Gegner erzielte noch in der ersten Halbzeit das Führungstor zum 2:1.


Trotz der noch verbliebenen langen Spielzeit und trotz einiger guter Torchancen fielen auf beiden Seiten keine Treffer mehr. Somit konnten unsere Oldies Ihren Titel aus dem Vorjahr nicht verteidigen. Der Sieg für den DSC Arminia Bielefeld war glücklich, aber letztendlich nicht unverdient.


Wir freuen uns mit unserer Ü 50 - Mannschaft über das Erreichte und gratulieren beiden Mannschaften zu ihren Titeln!

Ü50 wird Westfalenmeister 2013

Mannschaftsfoto
Siegerfoto

Am Samstag den 28.09.2013 fuhr die Ü50 zur Westfalenmeisterschaft nach Iserlohn und spielte um den Krombacher Ü50 Westfalen Cup 2013.

In einer 9er Gruppe konnte man sich als Tabellenerster mit 15 Punkten (9:4 Tore) vor dem TSV Siegen (ebenfalls 15 Punkte; 8:5 Tore) durchsetzen und somit ins Viertelfinale einziehen.

Dort traf man auf den FC Gütersloh und konnte sich mit einem 1:0 Erfolg das Einziehen ins Halbfinale sichern.

TURA Elsen war der Gegner im Halbfinale, den man ebenfalls mit einem 1:0 auf die Heimreise schickte.


Im Finale wartete der Sieger aus dem Spiel FC Iserlohn gegen DSC Arminia Bielefeld. Unsere Nachbarn konnten sich nach einem torlosen Remis per Neunmeterschießen gegen den Gastgeber aus Iserlohn durchsetzen.

Das Finale war also das Derby zwischen zweier Bielefelder Vereine.

DSC Arminia Bielefeld gegen SC Bielefeld 04/26


Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel zweier stark aufspielenden Mannschaften, mit einem kleinen Chancenplus auf Seiten der Arminia.
Allerdings stand der Arminia ein stark kämpfender und sehr gut eingestelter Gegner gegenüber.
Man ging nach einem gerechten 0:0 Endstand in das Neunmeterschießen, welches die Ü50 des Sportclub Bielefeld 04/26 mit 4:3 für sich entschied.

 

Im nächsten Jahr wird der neue und aktuelle Westfalenmeister SC Bielefeld 04/26 zur Westdeutschen Meisterschaft nach Duisburg Wedau fahren und dort auf 4 weitere Mannschaften aus den Kreisen Nieder- und Mittelrhein treffen.

Der DSC Arminia Bielefeld fährt ebenfalls als Vize-Westfalenmeister mit.

 

Alles in allem war dies ein sensationeller und überragender Erfolg der Ü50 und nun kann man mit Stolz auf den Erfolg bei der Westfalenmeisterschaft 2013 zurückblicken.

 

Kader: Michael May, Horst Sichelschmidt, Arthur Dyck, Dieter Ossiek, Stefan Beuchel, Heinz Bröcker, Jens Kosleck, Ulrich Mößinger, Maximo Bellanco, Bernd Rülcke